Die Öffnungszeiten sind:

  • Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr

Am 18.08.2016 wurde der Weltladen in Gifhorn feierlich durch Dechant Thomas Hoffmann und Superintendentin Sylvia Pfannschmidt im Beisein von vielen Interessierten und den ehrenamtlichen Helfern eingeweiht. 

Musikalisch haben Zlatko und David Baban die Einweihung begleitet, es gab hervorragende Stücke zu hören.

Bei Sekt und fair gehandeltem Kaffee fanden sich viele Interessierte im oberen Teil des Ladens ein und hatten die Gelegenheit, den Weltladen zu erkunden und gute Gespräche zu führen.

Ab sofort können Sie im Cardenap 5 - der ehemalige Standort des Weihnachtspostamtes - fair gehandelte Waren, z. B. Bananen, Kaffee, Tee, Schokolade und ein buntes Sortiment an Schmuck, Lederwaren und Kunsthandwerk erwerben. Es ist sicherlich für jeden etwas passendes dabei.

Wenn Sie ehrenamtlich mithelfen möchten- jede helfende Hand ist willkommen! Sie können Sich im Weltladen oder in den Pfarrbüros melden.

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 05371/6365401

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 05371/6365401

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 05371/6368261

 

 

Hier die Presseartikel der Aller-Zeitung und der Gifhorner Rundschau zur Eröffnung:

 

Aller-Zeitung 19.08.2016
Aller-Zeitung 19.08.2016

 

Gifhorner Rundschau 19.08.2016
Gifhorner Rundschau 19.08.2016
Gifhorner Rundschau 19.08.2016 Titelseite
Gifhorner Rundschau 19.08.2016 Titelseite

 

Archiv:

Cafe Aller und Weltladen in einem Haus

 Es brauchte ein wenig mehr Zeit als gedacht, um ein großes Projekt umzusetzen. Die Erfahrungen mit dem Weihnachtspostamt im letzten Advent gab dann den Ausschlag und die Räumlichkeiten waren gefunden. Seit Januar hat eine Projektgruppe an der Verwirklichung gearbeitet. Und nun ist es endlich soweit: der Weltladen hat schon im August seine Pforten geöffnet, das Cafe Aller, ein Treffpunkt für geflüchtete Menschen und die, die hier beheimatet sind, wird im Oktober seinen Betrieb aufnehmen.

Getragen wird das Projekt von St. Altfrid, den ev.-luth. Kirchenkreis,

dem Gifhorner Betreuungsverein und Caritasverband, der Dachstiftung der Diakonie Kästorf und der Egon-Gmyrek-Stiftung.

Es liegt am Rande der Fußgängerzone, im Cardenap 5, direkt neben dem Kaufhaus Aller.

„Mit dem Weltladen ist endlich eine Lücke in Gifhorn geschlossen worden. Denn eine Stadt mit fast 50.000 Einwohnern braucht dringend einen Ort für fair gehandelte Produkte“, so Christa Bausch, die die Notwendigkeit eines Weltladens für Gifhorn schon lange eingefordert hat.

Weltladen und Cafe Aller werden fast ausschließlich von ehrenamtlichen Kräften getragen, es braucht noch etliche Mitwirkende, die sich gern melden können bei Martin Wrasmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0172/511 20 27.

„Mit dem Cafe wollen wir einen Begegnungsort schaffen, der gleichzeitig Anlaufpunkt ist, für Geflüchtete, die mittlerweile in eigenen Wohnungen und Zimmern untergebracht sich“, so Martin Wrasmann, der sich diesen Ort der Begegnung schon lange wünscht.

Im Weltladen und Cafe wird es zukünftig auch kulturelle Angebote geben, wir denken an Literaturwerkstätten, Liederabende, religiöse Themen, interkulturellen Austausch etc.“, so Wrasmann weiter.

Das Cafe Aller steht in keiner Konkurrenz zum Cafe International, das einmal im Monat in St. Bernward stattfindet, es ist eher die Möglichkeit der täglichen Kontaktaufnahme und des Erfahrungsausstausches.

Cafe und Weltladen haben gemeinsame Öffnungszeit, zu Beginn Montag bis Freitag jeweils nachmittags von 15.00 - 18.00 Uhr und am Mittwoch- und Samstagvormittag von 9.00 - 12.00 Uhr. 

© 2013 St. Altfrid Gifhorn / Meine