(lat.) Stärkung. Sie wird im Normalfall vom (Weih-) Bischof gespendet. Durch die Salbung der Stirn mit Chrisam in Kreuzesform und durch die Worte „(Name des Firmlings), sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ wird die in der Taufe begonnene Aufnahme in die Kirche vollendet. Der Firmling bestätigt in eigener Verantwortung seinen Glauben und seine Zugehörigkeit zur Kirche.

Die Vorbereitungszeit auf die hl. Firmung beginnt in unserer Gemeinde jedes Jahr im April und endet mit dem feierlichen Gottesdienst im September.

© 2013 St. Altfrid Gifhorn / Meine

Nachrichten

  • Taizé-Andacht in St. Bernward 11.10.2019 21:16

    Eine ökumenische Taizé-Andacht wird am Montag, 14.10.2019 ab 18.15 Uhr gefeiert. 

    Weiterlesen...

  • „Café Aller“ und Bürgerspenden unterstützen Integrations-Fußballmannschaft 31.08.2019 22:06

    Pastoralreferent Martin Wrasmann und Tobias Zemke, von der Gifhorner  Kirchengemeinde St. Alfrid,...

    Weiterlesen...