Durch das gegenseitige Anstecken des Eherings und die Worte „Ich nehme dich an als meine Frau/meinen Mann“, bestätigt und gesegnet durch Diakon oder Priester, empfangen die Brautleute das Ehesakrament. Die unauflösliche Ehe ist ein Abbild des unauflöslichen Bundes zwischen Christus und seiner Kirche. Der sakramentale Bund der Eheleute (die Ehe) endet mit dem Tod eines der Partner.

Weitere Informationen zur Trauung bekommen Sie auch auf der Seite des Bistums Hildesheim.

© 2013 St. Altfrid Gifhorn / Meine

Nachrichten

  • Taizé-Andacht in St. Bernward 11.10.2019 21:16

    Eine ökumenische Taizé-Andacht wird am Montag, 14.10.2019 ab 18.15 Uhr gefeiert. 

    Weiterlesen...

  • „Café Aller“ und Bürgerspenden unterstützen Integrations-Fußballmannschaft 31.08.2019 22:06

    Pastoralreferent Martin Wrasmann und Tobias Zemke, von der Gifhorner  Kirchengemeinde St. Alfrid,...

    Weiterlesen...